Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

Kosten für das Betriebsauto können in Abzug gebracht werden

•Wird ein Betriebsauto einen Arbeitnehmer für mehr als die hälfte des Steuerzeitraums zur Verfügung gestellt, so können 90% der Kosten in Abzug gebracht werden.
• Der Abzug verringert sich auf 40% für Autos die nicht als Zusatzleistung an den Arbeitnehmer gegeben wurden. (Sogenannte Fringe Benefit) Abschreibungen und Leasing Raten können bis zur Höchstgrenze von 18.076€ in Abzug gebracht werden.
• Wenn die Arbeitsmarktreform, die für 2013 geplant ist, in Kraft tritt, werden sich die Prozentsätze der in Abzug zu bringenden Kosten wie folgt ändern: Von 90% auf 70% für Autos die als Fringe Benefit an den Arbeitnehmer gegeben wurden und von 40% auf 27% für die Betriebsautos.
 
 
 
22.05.2012
Hannes Mair