Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

Keine Begünstigungen bei Bezahlung der Arbeitnehmer unter dem Mindestlohn

Das Kassationsgericht hat neuerlich bestätigt, dass Betriebe keine Beitragsbegünstigung oder Fiskalisierung der Soziallasten in Anspruch nehmen können, wenn die Arbeitnehmer nicht beim Fürsorgeinstitut gemeldet wurden, oder wenn sie unter den, vom Kollektivvertrag vorgesehenen Mindestgehältern, entlohnt werden.
 
 
 
15.02.2013
Hannes Mair