Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

INAIL - Meldung von „kleinen“ Unfällen

Ab 12. Oktober 2017 müssen auch kleine Arbeitsunfälle, mit einer Arbeitsunfähigkeit von bis zu drei Tagen elektronisch, innerhalb von 48 Stunden dem INAIL gemeldet werden.

Dem Versicherten stehen keine Leistungen durch das INAIL zu, die Meldung ist rein von statistischer Wichtigkeit. Sollte der Arbeitgeber die Meldung aber nicht bzw. verspätet machen, sind Strafen zwischen 548 Euro und 1.972,80 Euro vorgesehen.

Wir bitten Sie daher, uns ab jetzt jedes Unfallzeugnis gleich zukommen zu lassen. Nur so können wir die Meldung beim INAIL fristgerecht für Sie erledigen.