Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

Elternzeit (fakultative Mutter- bzw. Vaterschaft)

Das NISF/INPS hat zwei wichtige Stellungnahmen zum Thema Elternzeit veröffentlicht: es wurde betont, dass die Elternzeit nicht stundenweise genossen werden kann. Eine Ausnahme gilt, wenn ein Arbeitnehmer zwei oder mehrere horizontale oder gemischte Teilzeitverhältnisse hat. In diesem Fall kann er entscheiden, die Elternzeit nur bei einem Arbeitsverhältnis in Anspruch zu nehmen und die restliche Zeit normal zu arbeiten. Die Elternzeit wird hier aber jeweils als voller Tag gezählt, auch wenn der Arbeitnehmer das NISF/INPS-Geld nur für die Stunden bekommt, die er effektiv nicht gearbeitet hat. Außerdem wurde klargestellt, dass Samstage sowie Sonn- und Feiertage nach Ferien, Krankheit oder anderen Ereignissen, welche die Elterzeit unterbrechen, nie als fakultative Mutter- oder Vaterschaft bezahlt bzw. gezählt werden können. (INPS messaggio 18.10.2011, n. 19772
 
 
 
19.10.2011
Hannes Mair