Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

Einstellung von Arbeitnehmern aus der Mobilitätsliste

Das INPS hat sich kürzlich zum Thema Anstellung von Personen aus der Mobilitätsliste geäußert. Erfolgt die Einstellung auf bestimmte Zeit aus einem technischen, produktiven oder organisatorischen Grund, bzw. als Ersatz für abwesende Mitarbeiter (lt. Art. 1 des Ges.vertr. Dekrets Nr. 368/2001), so kann der Arbeitsvertrag auch für eine Dauer von mehr als 12 Monaten abgeschlossen werden. Der Anspruch auf die Beitragsbegünstigung besteht aber in jedem Fall für höchstens 12 Monate.
(messaggio INPS 27.12.2010, n. 32661)
 
 
 
12.01.2011
Hannes Mair